Teamverstärkung

Stellenausschreibung für Menschen, die Gemüsebau lieben und beherrschen

Wovon andere gehört haben und sich nicht trauen es zu tun, das machen wir schon. Grundlage unseres Wirtschaftens ist der organisch-biologische Landbau nach Müller Rusch. Dynamisch sind wir darüber hinaus immer mehr. Globales Denken und regionales Handeln treibt uns an. Menschen aus aller Welt haben uns schon besucht oder mit uns gearbeitet. Weltoffenheit und „Lokalpatriotismus/Heimatverbundenheit“ sind für uns keine Gegensätze. Wir wollen eine enkeltaugliche und regenerative Landwirtschaft betreiben, und mehr hinterlassen, als wir vorgefunden haben. (Humus/Artenvielfalt/Glück).

Wer vielfältige aber auch anstrengende Arbeit nicht scheut, weiß wo er wann- und wie im Team mit anpacken muss, damit wir alle einen geregelten Arbeitsalltag haben, ist hier herzlich willkommen.

Im speziellen suchen wir zur weiteren Verjüngung unseres Teams verantwortungsvolle Menschen (Meister, Techniker o. Ä.) für den Freilandgemüseanbau sowie auch für den geschützten Anbau. Fachkräfte wie Gärtner und Landwirte sowie auch Quereinsteiger für die einfacheren Tätigkeiten sind ebenfalls willkommen.

Auf unseren tiefgründigen (80 Bp), aber hügeligen Lössböden setzen wir zur Bodenbearbeitung und Kulturführung Turiel und Wiethaler Häufeltechnik / Dammkultur ein. Mulch im geschützten Anbau (0,6 ha) ist für uns schon länger als ein Jahrzehnt Realität. Mulch im Freiland, ab 2019 mit Mulchtec. Kompost, Bokaschi oder Terra Preta sind spannende und zukunftsweisende Düngeverfahren, die uns ermöglichen, frei von organischem Handelsdünger aus der Tüte zu wirtschaften. Pflanzenschutz mit EM, Komposttee sowie Pflanzenfermenten ist auf den Weg gebracht. Wir produzieren auf ca. 30 ha (bewässert) zwar keine Ananas und Zitronen, aber sehr vieles, was im Alphabet dazwischen passt. Die Speedys oder Presstöpfe, die wir dafür benötigen, machen wir auch noch erfolgreich selbst und tendenziell auch für andere Betriebe. Auf den restlichen ca. 20 ha betreiben wir Ackerbau und haben hier auch schon 70 dt. Tritikale / ha geerntet. Um die Gründüngung und die Feldfrüchte besser zu nutzen, planen wir eine Tierhaltung erst mit kleinem, dann mit großem Vieh. Veredelung von Gemüse (Saft/Sauergemüse) und des Getreides zu Ceralien/Mehl und Brot hat begonnen und ist im weiteren Aufbau.
Unsere Zugtechnik ist breit aufgestellt: 1PS Colette (Haflinger), 12 PS Einachser, 70 PS Fendt GT, 80 PS JDeere,100 PS Deutz und 125 PS JDeere. Pflanz-, Pflege- sowie Erntetechnik wird immer weiter verfeinert (Effizienz!). Wir lassen aber auch Lohndienstleister mit mehr Pferdestärken auf unseren Acker und scheuen uns nicht mit der Rollhacke daneben zu arbeiten.
Unser leckeres Biogemüse wird über unseren eigenen Großhandel Auenhof Naturkost an fast alle Bioläden in Sachsen ausgeliefert. Daneben haben wir noch einen Lieferservice sowie eine kleine Solawi. Andere Naturkostgroßhändler sind ebenfalls unsere Partner.

Unsere Gemeinde Ostrau liegt mitten in Sachsen, genau zwischen Dresden, Leipzig und Chemnitz. Unsere Grundschule und der Kindergarten/Hort sind neu bzw. durchsaniert. Über das Schulbauernhofprogramm sind die Lehrer und Erzieher mit uns verknüpft. Weiterführende Schulen, wie Mittelschule und Gymnasium sind mit dem Schulbus zu erreichen. Vereinsleben vielfältigster Art und eine dörfliche Gemeinschaft, die immer stärker wird sind erwähnenswert. Mieten sind auf einem günstigen Niveau und Wohnraum ist zu bekommen.


Interesse geweckt?
Dann Bewirb dich bei uns: info@biogemuese-sachsen.de